Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Alphabetgeschichten: V

Viktor hatte das Eichhörnchen zu spät gesehen, sonst wäre er stehen geblieben, um es nicht zu verscheuchen. Vor dem weit entfernten Gebäude war eine Gestalt in einem Laborkittel zu sehen, vermutlich eine Frau, den Bewegungen nach zu urteilen. Er hatte die Flucht ergriffen von zu Hause, hatte das Klavierspiel nicht mehr ertragen. Wera spielte nicht„Alphabetgeschichten: V“ weiterlesen

Werbung

Alphabetgeschichten: U

Ulrike hatte den Ordner aus dem Schrank geholt und blieb stehen. Tamina war so in die Auswertung vertieft, dass sie gar nicht bemerkte, dass sie von ihr gemustert wurde. Ulrikes Blick blieb an dem Flaum im Nacken hängen, der unter der Haarabdeckung hervorlugte. Taminas kurze Locken verschwanden komplett unter der Haube. Hier am Institut war„Alphabetgeschichten: U“ weiterlesen

Alphabetgeschichten: T

Tamina Meigen wertete die Zellkulturen aus, eine Arbeit, die für einen Außenstehenden vermutlich furchtbar langweilig aussehen musste. Aber Forschung ist eine gute Idee und jede Menge Geduld. Und Geduld war notwendig, wenn man 100 Proben aus dem Brutschrank in den Analysator schob und jedes Resultat genau prüfen musste. Computer halfen hier ein gutes Stück weiter,„Alphabetgeschichten: T“ weiterlesen

Alphabetgeschichten: S

Sara stand unter der Dusche. Sie war sich nicht sicher, ob jemand an der Türe geklingelt hatte, aber das war ihr egal. Es war alles egal, völlig sinnlos. Sie weinte, und wenn jemand sie gefragt hätte, warum sie so traurig war, hätte sie es nicht erklären können. Aber es fragte keiner. Vielleicht war es die„Alphabetgeschichten: S“ weiterlesen